90% der von der NSA erhobenen Daten betreffen keine Zielpersonen (SR359)

Vermutet hatte ich es ja schon lange, viele andere auch. Nun hat die Washington Post einen entsprechenden Bericht veröffentlicht. Hierfür wurde eine Datenbank ausgewertet, die Edward Snowden zur Verfügug gestellt hatte. Das Ergebnis zeigt auf, dass 90% der Schnüfelleien durch die NSA keine Zielpersonen treffen, sondern unschuldige Internetnutzer. Nicht nur die relative Zahl (was das in einer absoluten Zahl wäre, möchte ich mir nicht mal vorstellen) ist erschreckend, sondern auch,

Continue reading…