raven :: online

raven :: online

Samsung Galaxy I7500 und die Probleme mit dem ersten Update

Das Samsung Galaxy I7500 ist ja nun schon seit guten zwei Wochen verfügbar und im Forum häufen sich die Schreie nach einem Update, denn Probleme gibt es ja ein paar. Neben dem vereinzelt flimmernden Display, der sich schnell leerende Akku samt der fehlerhaften Akkuanzeige, den Abstürzen um nur die größten zu nennen.

Nun hatte gestern the::unwired ein Update angekündigt, welches dann auch kam.

Das Update ist aber keine echte Hilfe. Denn das Update kann nur eingespielt werden, wenn man Windows installiert hat und auch dann kann es Probleme geben. Die mitgelieferte Software, das PC-Studio scheint auch sehr buggy zu sein. Mac und Linux Nutzer schauen total in die Röhre! Chris hat ein Update unter Linux mit der Virtualbox gemacht und damit eine Notlösung aufgezeigt.

Was soll das update bringen? Nun, das weiß man nicht genau. Samsung stellt kein Changelog zur Verfügung! Gerüchten nach soll die fehlerhafte Akkuanzeige und die Akkulaufzeit verbessert werden. Ebenso soll es einige kleinere Bugfixes gegeben haben.

Was hat sich nach dem Update geändert?
Nun, ich selbst habe das Update nicht durchgeführt. Ich habe kein Windows und will den Weg über die Virtualbox nicht gehen! Daher beziehe ich mich auf die Informationen, die im Forum zu finden sind.

Pro

  • bessere Akkuleistung – Das wird sich erst in einigen Tagen wirklich zeigen
  • Schneller – Hierzu gibt es unterschiedliche Meldungen. Ist natürlich immer nur gefühlt und nicht gemessen.
  • Bessere Kamera Bilder im dunkeln sollen besser sein

Kontra

  • Thetering geht nicht mehr
  • Anzeige Ladezustand wurde entfernt
  • Apps lassen sich nicht installieren – cab4me, IM+ Lite und gString Probleme machen
  • Disco beim Laden wenn das Gerät ausgeschaltet ist

Alles in allem bekleckert sich Samsung hier nicht mit Ruhm und O2 letztlich auch nicht.

Da wir nun drei Samsung Galaxy I7500 hier im Büro haben und kein Windows, sondern nur Linux und Mac, ist der Frust ein wenig groß. Daher hat ein Kollege bei Samsung angerufen (Rufnummer 06196661130) und mal nachgefragt, was man machen kann. Der Support meinte, dass man zu einem zertifizierten Samsung-Suppot-Center gehen kann, um das Gerät dort zu aktualisieren. Dumm nur, dass der nächste in Stuttgart ist und damit gut eine Stunde entfernt. Eine Alternative sei das Einschicken. Das ist man allerdings 8-10 Werktage ohne Handy. Geht auch nicht.

Also, dann mal O2 anrufen und die fragen, vielleicht stellen die einem ein Ersatzgerät zur Verfügung. Nun, ds tun sie nicht aber der dritte O2 Mitarbeiter war kompetent und kannte das Update von Samsung und die Probleme, die damit verbunden sind. Er erklärte dann, dass im Laufe der kommenden Woche ein Update von O2 kommen würde, welches über die O2 Support Seite verfügbar sei! Er meinte auch, dass man das Update direkt mit dem Handy machen könne ohne irgendeine Zusatzsoftware. Alle Infos würden auf der entsprechenden Webseite veröffentlicht.
Die Nutzung als USB-Modem soll da dann auch wieder/weiter möglich sein!

Das ist ja mal eine Aussage! Nun wollen wir nur hoffen, dass das auch so (bald) eintritt. Wenn, dann wäre ich wieder beruhigt und besänftigt.

0
1 Discussion on “Samsung Galaxy I7500 und die Probleme mit dem ersten Update”

Leave A Comment

Your email address will not be published.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO