Linuxtag ohne Microsoft

Wie ich gerade bei Golem lese, wird „Microsoft […] 2006 nicht mehr am LinuxTag und der LinuxWorld Conference & Expo teilnehmen.“

Nun, mich hatte schon immer gewundet, was die da wollen?! Ich vermisse sie nicht, denn ich gehe zu einer Linuxmesse um mich über das Thema Linux zu informieren und nicht um Microsoft kennen zulernen.
Ich will weder Mircosoft anfeinden noch bin ich ein extremer Gegner von deren Produkten aber mir entzog sich immer ein wenig der Sinn.
Wenn ich Tools und Möglichkeiten suche, wie ich beide Welten verbinden kann, dann erwarte ich auf den Messen, wie zB. den Linuxtag, Stände von den Firmen, die entsprechende Tools anbieten.
Ok, ich habe noch nie das Gespräch mit Microsoft gesucht, was aber vielleicht daran liegt, dass ich lieber zuerst nach einer Open Source Lösung suche, bevor ich mein Geld für irgendwelche properitären Lösungen und Lizenzen ausgebe. Es gibt genug Open Source Projekte, die man entsprechend unterstützen kann.

Das einzig negative an dem Fernbleiben von Microsoft ist sicherlich die Tatsache, dass die Messen einen zahlenden Kunden weniger haben aber daran werden die ja hoffentlich nicht gleich zugrunde gehen.

Nebenbei, ich freue mich auf den Linuxtag 2006http://www.golem.de/trackback/44421!

Autor

Frank Holldorff ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Drupal-Agentur erdfisch aus Heidelberg. Vater aus Freude. Kaffee-Junkie aus Leidenschaft. Drupalist aus Überzeugung. Selbstmanagement-Autodidakt aus Notwendigkeit. Gadget Liebhaber und Serienfan.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO