raven :: online

raven :: online

Kinobesuch: Das Bourne Ultimatum

Reading Time: 1
So, nun ist sie also zu Ende, die Bourne Trilogie. Mit „Das Bourne Ultimatum“ findet die Serie nun ihren Abschluss; einen würdigen, wie ich finde.

Jaganaud und ich wollten eigentlich in den Film „Zimmer 1408“ aber leider machten die Heidelberger Kinos uns einen Strich durch die Rechnung. Er lief nur noch 17 Uhr und da kann ja nur ein Student reingehen. Dämliche Uhrzeit! Wir entschließen uns also kurz um und gehen in den Dritten teil der Bourne Reihe, was sich als gute Idee herausstellte.

Der Film ist spannend; eigentlich die gesamte zeit hindurch. Bourne will das Geheimnis lüften, welches ihn umgibt und seine Erinnerungen zurück. Matt Damon spielt seine Rolle wieder überragend, wie ich finde. Bourne selbst wird ‚weicher‘. Er hat keinen Spaß am Töten und das sieht man auch – aber er schreckt davor nicht zurück, wenn er gezwungen wird.

Ich will nicht zuviel verraten aber am Ende, löst sich alles auf. War ja klar. 🙂

Die Kameraführung ist klasse und der Soundtrack passt perfekt. Ein klasse Film! Ich finde, es ist ein passender Abschluss der Reihe:

Sehr schön fand ich die Abschlussszene, in der Bourne ins Wasser fällt und dort treibt. Sie erinnert mich extrem an die erste Szene des ersten Filmes. Damit schließt sich der Kreis. Sehr schön gemacht.

Für alle, die die Bourne Reihe in Ruhe auf der eigenen Couche genießen wollen, für den kann ich den Kauf der Bourne Akte empfehlen. Alle drei DVDs in einer coolen Verpackung.

0

Leave A Comment

Your email address will not be published.