K-9 Mail – Der E-Mail Client für Android – Nach Update unbrauchbar

Auf meinem Galaxy möchte ich kein Google Mail nutzen *brrr*. Daher habe ich als erste App ein E-Mail Programm gesucht – und gefunden.

Mit K-9 Mail habe ich auch ein gutes Programm gefunden.
Es unterstützt POP3 und IMAP, mehrere Accounts, SSL und viele andere Dinge. Echt ein tolles Tool!

Vor 6 Tagen erschien dann die Version 1.006 und damit begannen die Probleme. Schaltflächen waren mit viel zu großen Schriften versehen, Ordner wurden nicht mehr angezeigt und Mails wurden nicht abgerufen.
Letztlich blieb mir nichts anderes übrig, als K-9 zu deinstallieren, mir die Vorversion (v 0.114) manuell zu installieren und zu hoffen, dass demnächst ein neues Update heraus kommt, welches die groben Schnitzer wieder behebt.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das lange dauert, denn K-9 wird von sehr vielen Leuten benutzt und irgendwie schreien sie alle …

Autor

Frank Holldorff ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Drupal-Agentur erdfisch aus Heidelberg. Vater aus Freude. Kaffee-Junkie aus Leidenschaft. Drupalist aus Überzeugung. Selbstmanagement-Autodidakt aus Notwendigkeit. Gadget Liebhaber und Serienfan.

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Frank sagt:
    Ich denke ja, dass die Entwickler nachbessern. So viele negative Kommentare wie da kommen. Es ist sicher auch nicht trivial aber ich frage mich manchmal doch, ob da nicht getestet wird. Oder liegt es an der Hardware?
  2. Anonymous sagt:
    Ich bin auch ganz entgeistert gewesen, wie man mit einem Update ein so gutes Programm ruinieren kann. Danke für den Link zur älteren Version, die lief nämlich einwandfrei…

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO