raven :: online

raven :: online

ixquick – die faire Suche

Reading Time: 1
Google wird immer hungriger da kommt der Gedanke auf, wie ich mich da schützen kann.

Nun, im Grunde bin ich schon auf der sicheren Seite. Ich nutze keine Google Dienste. Keine GoogleDocs, GoogleAnlytics oder so einen Krampf – und suchen, ja suchen tue ich schon eine ganze Weile mit ixquick.

Ixquick ist eine aus den Niederlanden stammende Metasuchmaschine, die sich freiwillig verpflichtet, private Daten von Nutzern nicht zu erfassen oder zu speichern.

[Quelle: Wikipedia]

Bis vor kurzem hatte ixquick die Suchanfragen noch 48 Stunden gespeichert. Am 28. Januar hat ixquick nun bekanntgegeben, dass sie die Speicherung der Daten ganz eingestellt hat.

ixquick leitet die Suchanfrage an verschieden Suchmaschinen weiter, sammelt die Ergebnisse und stellt diese dann dar.
Da die ixquick die Anfragen von einer IP sendet, sind die Ergebnisse von Google nicht immer optimal. Google sperrt immer mal wieder Suchanfragen, wenn sie in zu hoher Zahl von einer IP kommen.
Dennoch waren meine Ergebnisse bisher immer brauchbar. Falls ich mal Zweifel habe, kann ich ja immer noch eine Kontrollsuche mit Google machen. Um mich bei so einer Anfrage auch noch zu schützen, habe ich mir das AddOn Google Costumize für den Firefox installiert. Diese verhindert, dass Google ein entsprechendes Profil von mir erstellen kann.

0

Leave A Comment

Your email address will not be published.