Google Earth 5 erschienen

Gestern ist Google Earth in der 5. Version erschienen.

Die wohl wichtigste Neuerung dürfte sein, dass man nun auch in die Ozeane abtauchen darf!

Eine eigene Ebene informiert über Meeresschutzgebiete, eine andere liefert Informationen über gefährdete Meeresbewohner, eine klärt über tote Zonen in den Meeren auf. Aber auch reine Neugier wird befriedigt – zum Beispiel kann man sich über Schiffwracks oder Wassersportmöglichkeiten informieren.

[Quelle: Spiegel]

Aber auch auf dem Land gibt es etwas Neues. Google hat ältere Satellitenbilder integriert, so kann man teilweise bis zu 70 Jahre zurückgehen.

Und wem der Ozean und die gute alte Mutter Erde nicht reicht, der kann sich auch sehr detailreich den Mars anschauen.

Ich kann Google Earth derzeit noch nicht ausprobieren, da bei mir die Downloadlinks nicht gehen. Keine Ahnung, ob das an irgendwelchen Paranoia Tools liegt oder Google einfach spürt, dass ich es nicht mag. 🙂

via aptgetupdate und Golem

Autor

Frank Holldorff ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Drupal-Agentur erdfisch aus Heidelberg. Vater aus Freude. Kaffee-Junkie aus Leidenschaft. Drupalist aus Überzeugung. Selbstmanagement-Autodidakt aus Notwendigkeit. Gadget Liebhaber und Serienfan.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO