raven :: online

raven :: online

Freemium oder besser gesagt, die Abzocke (SR188)

Google Play wird Änderungen vornehmen und zukünftig Spiele mit Inn-App Käufen nicht mehr als kostenlos listen. Ein Anfang aber ich finde es ist nur der halbe Weg.
Ich bin nicht gegen In-App-Käufe. Es gibt Apps, bei denen das sinnvoll sein kann. Wenn ich zB. eine kostenfreie App von der Werbung befreien und um Funktionen erweitern möchte. Aber es würde sich auch ohne In-App-Kauf lösen lassen. Einfach eine Lizenz-App kaufen und fertig. So machen es ja auch schon einige Apps wie zB. Titanium Backup.
Was aber so gar nicht geht, sind die pay-to-win Spiele, bei denen man ohne den Kauf von irgendwelchen Ressourcen nicht weiterkommt oder gewinnen kann. Reine Abzocke und so etwas gehört verboten!
Es ist ja in Ordnung, wenn man nicht so viel Spielzeit aufbringen kann und durch den Kauf mit echtem Geld virtuelle Ressourcen kauft. Grundsätzlich nicht verkehrt. Es stört mich nur dieses leichte, bequeme Kaufen. Es geschieht ja fast nebenbei. Eine zusätzliche Hürde würde den spontane und vielleicht unbedarfte Kauf verhindern, den kontrollierten hingegen nicht.
Natürlich würden die Spieleentwickler nicht mehr so viel Geld abzocken – und Google verdient ja an jedem Kauf mit. Von daher verstehe ich ja die fehlende Motivation von Google.

Schreibroulette 188

Was ist das Schreibroulette: Jetzt mal mutig sein. Wie ich mich dem Schreibroulette stelle
Roulette-Gelesen in 2 Minuten, Roulette-Geschrieben in 15 Minuten.
Roulette-Nachbearbeitet in 2 Minuten
Roulette-Gelesenes: AndroidNext: Freemium-Games: Google bezeichnet Apps mit In-App-Käufen künftig nicht mehr als „kostenlos“

0

Leave A Comment

Your email address will not be published.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO