raven :: online

raven :: online

Facebook Mail

Gestern hat Mr. Facebook persönlich den neusten Wurf aus dem Hause Facebook vorgestellt. Mit Messages soll die Kommunikation revolutioniert werden.

Laut Zuckerberg nutzen vorwiegend Jugendliche kein E-Mail mehr. Dies möchte Facebook mit seinem neusten Produkt unterstützen. In der Social Inbox laufen daher alle Arten von Nachrichten zusammen. Sei es E-Mail, SMS, Chat oder Instant Messaging. Alle Nachrichten von Freunden finden sich im Posteingang und alle anderen Nachrichten, in einem zweiten Ordner. So soll der Nutzer die wichtigen Nachrichten von Freunden direkt erhalten ohne von unnötigem gestört zu werden.

Facebook bietet in Kürze dann seine eigene @facebook.com E-Mail Adresse für Nutzer an, an die natürlich die Mails für die Social Inbox gehen müssen.
Freunde, die noch nicht bei Facebook sind, wird der Nutzer erst manuell kennzeichnen müssen. Solange landen seine Mails in dem Nebenordner.

Mit Messages will Zuckerberg sicherstellen, dass die Nutzer noch mehr Zeit auf der Plattform verbringen und ihnen noch mehr Werbung präsentiert werden kann.

Das dürfte auch aufgehen.
Ich bin nun kein Jugendlicher mehr, stelle jedoch fest wie viele meiner Bekannten (in einem ähnlichen Alter wie ich) keine oder deutlich weniger Mails schreiben. Sehr häufig bekomme ich eine Direct Message per Twitter, eine Nachricht via Facebook oder kurz eine Info via Jabber.

Für kurze, unbedeutende Abstimmungen finde ich das grundsätzlich in Ordnung. Ich ziehe jedoch weiterhin Mails vor. Der Vorteil liegt auf der Hand. Ich kann die Nachrichten verschlüsseln (geht bei Jabber auch), habe alle Nachrichten zentral an einem Ort (meinem E-Mail-Programm) und kann hier auch gut suchen. Und das wesentliche, ich muss meine Nachrichten nicht in einem fremden Dienst speichern.
Ich mag es einfach nicht Dinge auf Plattformen zu speichern. Daher nutze ich auch kein Flickr oder speichere meine Bilder und Videos auf Facebook und Konsorten.
Ich rede hier nicht in erster Linie vom Datenschutzaspekt, sondern generell, dass ich Herr dieser Daten sein möchte.

Weiterhin finde ich es toll eine eigene E-Mail mit ‚meiner‘ Domain zu haben!

Ich sehe dennoch den Trend und gehe davon aus, dass Facebook hier echt einen Nerv getroffen hat.

Die nächsten Tage und Wochen werden von unterschiedlichster Seite diverse Testberichte zum neuen Facebook Dienst bringen und nach und nach kann sich dann jeder der möchte, selbst ein Bild von davon machen.

via Hyperland, Golem

0

Leave A Comment

Your email address will not be published.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO