Diebstahlwarnung per GPS

Stell dir vor, du bist in einer dir fremden Stadt und du willst gerade dein Auto parken, als dein GPS zu piepen und blinken anfängt. Nein, du stehst weder im Wasser noch auf einer Autobahn, sondern „nur“ in einer zwielichtigen Ecke und das GPS möchte dich warnen.

Science Fiction? Nein! In Japan ist solch ein GPS schon im Einsatz. Das GPS-System von Honda gibt genau diese Warnungen. Es greift auf Polizeistatistiken zu und das System ermittelt aus den Daten die Gefahrenstufe und stellt diese dar.

Im Grunde ein interessantes System. Nur stören sich einige daran.

Diese „Klassifizierung“ sorgte bereits in vielen amerikanischen Blogs für Empörung. Dort wirft man Honda sogar Rassismus vor, da Autos an potentiellen Ghettos vorbeigelotst werden würden.

[Quelle: Netzwelt]

Ich wäre nie auf die Idee gekommen, diese Funktion als rassistisch einzustufen. Allerdings ist es sicher für Firmen in so einem Gebiet schwerer Kunden zu bekommen. Auch die Immobilienpreise dürfte so ein System beeinflussen.

über

Frank Holldorff ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Drupal-Agentur erdfisch aus Heidelberg. Vater aus Freude. Kaffee-Junkie aus Leidenschaft. Drupalist aus Überzeugung. Selbstmanagement-Autodidakt aus Notwendigkeit. Gadget Liebhaber und Serienfan.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO