raven :: online

raven :: online

Bitkom mag ich nicht

Reading Time: 1
Ich hatte beruflich mit dem Gedanken gespielt, der Bitkom beizutreten. Ich lese aber immer mehr über die Bitkom, was mir nicht gefällt.

Natürlich ist die Bitkom die Lobby der IT-Industrie, das sagt sie ja selber:

BITKOM ist das Sprachrohr der IT-, Telekommunikations und Neue-Medien-Branche. BITKOM vertritt mehr als 1.000 Unternehmen, davon 850 Direktmitglieder. Hierzu gehören fast alle Global Player und großen Anbieter sowie 600 leistungsstarke Mittelständler. Die BITKOM-Mitglieder erwirtschaften im deutschen ITK-Markt 120 Milliarden Euro Umsatz und exportieren Hightech im Wert von 50 Milliarden Euro. BITKOM repräsentiert fast 90 Prozent des Markts.

[Quelle: Bitkom]

Aber was die Bitkom alles fordert, stößt mir langsam echt negativ auf. Derzeit macht die Bitkom sich für mehr Videoüberwachung stark. Und warum? Sicher nicht um uns ach so gefährdeten Bürgern das Leben sicherer zu gestalten! Was sind aber die Gründe der Bitkom?

Der mit Abstand größte Markt in Europa blieb aber Großbritannien. Hier lagen die Umsätze im vergangenen Jahr bei 661 Millionen Euro (2005: 630 Millionen Euro). Damit investieren die Briten mehr als drei Mal so viel in Elektronik zur Videoüberwachung wie die Deutschen.

[Quelle: unterstützen.

0

Leave A Comment

Your email address will not be published.