Better Place in China

Better Place will nun auf den chinesischen Markt, wie Golem berichtet. Natürlich ein guter Schachzug, sich auf dem wohl größten Markt etablieren zu wollen.

Ich finde das Konzept von Better Place weiterhin interessant. Nur sehe ich ein echtes Problem in der Stromgewinnung. Wie auch Crocell schon anmerkt, muss der Strom ja irgendwie gewonnen werden. Neben dem Atomstrom bleibt da nur noch Kohlekraftwerke und die sind ja auch alles andere als gut für die Umwelt.

Ich bezweifle, dass die Alternativen Energien ausreichen um die Elektroautos ausreichend mit Strom zu versorgen.

Vielleicht schafft es Better Place ja auch, mir diese Sorge zu nehmen. Bis die aber auf dem deutschen Markt tätig werden, wird es noch eine Weile dauern. Da scheint sich wohl unsere Autolobby noch zu breit zu machen als das ein neues und innovatives Konzept Platz finden würde.

Autor

Frank Holldorff ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Drupal-Agentur erdfisch aus Heidelberg. Vater aus Freude. Kaffee-Junkie aus Leidenschaft. Drupalist aus Überzeugung. Selbstmanagement-Autodidakt aus Notwendigkeit. Gadget Liebhaber und Serienfan.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO