Privat

Auf Youtube prokrastinieren um ins Tun zu kommen

Eigentlich wollte ich nur kurz ein neues Video zum Thema Coaching suchen und ZACK ist es passiert. Ich driffte ab ins endlose Nirvana von Youtube. Dem Al­go­rith­mus sei Dank schlägt mir Youtube Videos vor, die mich triggern.
Und ich renne los, von einem Video zum Nächsten und ehe ich mich versehe, stecke ich fest. Das Zeitgefühl habe ich schon seit langem (?) verloren.

Inzwischen bin ich bei Musik angekommen. Da verliere ich mich besonders gerne. Irgendwie wird mir dann Sail in der Acapella Version von Julia Westlin vorgeschlagen.
Der Song pushed mich immer kräftig. Ich bin es auch gewohnt ihn zu hören, wenn ich Energie brauche.

Und so kommt es, wie es kommen muss, wenn auch unerwartet. Ich bin unbemerkt ins Tun abgedriftet und finde mich mitten im Arbeiten wieder.

Spannend festzustellen, wie ich mich mit dem Song schon auf’s Tun konditioniert habe und es funktioniert. Ungewollt!

Hört mal bei Julia rein. Ihre Cover sind echt toll gemacht wie ich finde. Ihre eigene Musik hat auch definitiv etwas. Ihr findet sie auch auf Spotify.

Autor

Frank Holldorff ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Drupal-Agentur erdfisch aus Heidelberg. Vater aus Freude. Kaffee-Junkie aus Leidenschaft. Drupalist aus Überzeugung. Selbstmanagement-Autodidakt aus Notwendigkeit. Gadget Liebhaber und Serienfan.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO