raven :: online

raven :: online

Apple iPhone – der Schläfer des Bösen

Reading Time: 1
Jaja, das Apple iPhone. Objekt der Begierde. Wunder der Technik, Olymp des Designs und der Benutzerfreundlichkeit. Geisel der Menschheit und Schläfer.

Wie nun bekannt wurde, ist auf dem iPhone ein Code versteckt, der heimlich die installierten Programme mit einem Server der Firmenzentrale abgleicht und unerwünschte Programme dann auch löschen kann.

Zdziarski hat im Betriebssytem des Apple iPhone einen verdächtigen Code-Schnipsel entdeckt, verlinkt mit einer Internet-Seite, die eine Liste mit unauthorisierten Applikationen enthält. Da liegt doch auf der Hand: Nachts, wenn der iPhone-Besitzer von all den herrlichen Drittentwickler-Programmen träumt, kramt das iPhone in seinem Innersten nach jenen Anwendungen, die Apple nicht oder nicht mehr im Appstore anbietet und reißt sie sich aus dem schlanken Körper. So hat Apple immer die Kontrolle darüber, mit was sich die Apple-Jünger bespaßen.

[Quote: Netzwelt]

Mich trifft die Meldung nicht mehr aber es bestätigt mich um so mehr in meiner Meinung zum iPhone und Apple.

Apple schickt sich an Microsoft vom Thron des Bösen zu stoßen oder zu mindestens neben ihm Platz zu nehmen. Da könnte es bald eng werden, denn die Datenkrake Google, will dort ja auch Platz nehmen.

0

Leave A Comment

Your email address will not be published.