raven :: online

raven :: online

500 Regierungscomputer gestohlen – mit Daten

Da werden unserer Regierung hunderte Computer und Handys mit geheimen Daten entwendet und das kommt erst heraus, als jemand mal fragte? Kann das sein?

Das Innenministerium teilte mit, das sich auf einem gestohlenen Laptop des Bundesamtes für Zivildienst bis zu 1200 Adressdaten von Zivildienstleistenden befanden. Auf einem USB-Stick des Statistischen Bundesamtes waren anonymisierte Daten zur Einkommenssteuer 2001 gespeichert. In fünf Fällen enthielten Datenträger des Verteidigungsministeriums Informationen der Stufen „VS-Vertraulich“ und höher.

[Quelle: Handelsblatt]

Ich bin echt begeistert! Und bei solchen Meldungen versteht es die Damen und Herren aus der Politik nicht, wenn ich panisch werde, bei den Daten die da über uns alle gesammelt werden? Ach, meine Paranoia ist ja auch absolut unbegründet. Die Sonne geht ja auch nicht im Osten auf.

Im März hatte eine Ministeriumssprecherin erklärt, sensible Daten seien auf den Festplatten durch eine entsprechende Software absolut sicher geschützt.

[Quelle: Handelsblatt]

Irgendwie beruhigt mich die Meldung aber auch nicht. Ich traue unseren Entscheidungsträgern zu, dass sie das Passwort auf einem Zettel am PC notiert haben oder der Name der Geliebten Ehefrau ist.

0

Leave A Comment

Your email address will not be published.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO