Alle Mann rein in die Cloud (SR143)

Das Thema Cloud ist allgegenwärtig. Der Mittelstand und innovative Unternehmen haben sich das Thema groß auf die Fahne geschrieben.
Ich finde den Cloud Ansatz grundsätzlich gut und interessant. Wobei ich mir oft nicht sicher bin, ob alle - mich eingeschlossen - den Begriff korrekt nutzen. Ich ertappe mich oft dabei, wie ich von der Cloud spreche, aber 'nur' einen webbasierten Dienst meine.
Ist meine privat installierte OwnCloud auf einem virtuellen Server schon eine Cloud? Ich weiß es nicht. Und merke, dass mich das stört. Muss ich dringend mal für mich klären.

Die Tools und ich (SR158)

Ich gebe es gerne zu. Ohne meine ganzen Hilfen wäre ich aufgeschmissen! Tools aller Art helfen mir, produktiv(er) zu arbeiten. Ohne meine Kalender samt Erinnerung, würde ich sicher mehr als einen Termin verpassen. Nicht weil ich einfach nicht dran denke, sondern weil ich gerade mit etwas anderem beschäftigt bin. Wenn ich so im Flow bin, dann rast die Zeit ja nur noch. Ich arbeite jetzt nicht mit der Pomodore Technik. Von daher kann es gut passieren, das ich von morgens an bis weit in den Abend nichts esse und viel zu wenig trinke. Nicht gut, ich weiß.

Freemium oder besser gesagt, die Abzocke (SR188)

Google Play wird Änderungen vornehmen und zukünftig Spiele mit Inn-App Käufen nicht mehr als kostenlos listen. Ein Anfang aber ich finde es ist nur der halbe Weg.
Ich bin nicht gegen In-App-Käufe. Es gibt Apps, bei denen das sinnvoll sein kann. Wenn ich zB. eine kostenfreie App von der Werbung befreien und um Funktionen erweitern möchte. Aber es würde sich auch ohne In-App-Kauf lösen lassen. Einfach eine Lizenz-App kaufen und fertig. So machen es ja auch schon einige Apps wie zB. Titanium Backup.

Ich und mein digitales ich. Also wir oder wer bin ich? (SR203)

Oktober 1995. Eher zum Ende hin. Da begann es. Ich tat den ersten Schritt in die digitale Weite des WWW. Damals noch mit einem 14.4er Modem über meine Fachhochschule. Ich weiß es noch genau. Ich war online. Und jetzt? Keine Ahnung wohin...
Ich hatte mir damals dann ein paar Zeitschriften gekauft, in denen waren dann ein paar Webadressen angegeben, die man austesteten konnte. Das waren Zeiten, als neue Webseiten noch so langsam erschienen, das man sie in Zeitschriften 'besprochen' hatte.

Das persönliche Unterwegs Cafe (SR233)

Ich verrate jetzt glaube ich nichts wirklich Neues über mich, wenn ich sage, das ich Kaffee mag. Ich trinke Kaffee sogar sehr gerne. Vom Morgen-Kaffee der mich in den Tag begleitet, über den 'Nebenbei-Kaffee' im Büro aber auch der Genießer Kaffee. So in Ruhe, fokusiert und gerne in Gesellschaft.

Was stört mich denn die NSA Überwachung (SR263)

Das sagt doch die Studie, das es niemanden gibt, der es mag von der USA überwacht zu werden. Aha. Dafür benötigte es eine Studie? Echt jetzt?!
Aber deswegen glaube ich das noch lange nicht! Hatte ich nicht auch gelesen, dass der Britische Geheimdienst Internet Inhalte manipulieren kann?
Denn wenn wirklich so viele die Überwachung ablehen, warum bekomme ich davon nichts mit? Den meisten ist es egal oder wenn es nicht egal ist, stört es sie nicht. Denn es passiert nichts. Keiner redet darüber, keiner wird dagegen aktiv, niemand verschlüsselt - niemand stört es.

Seiten